Gitarrenreparatur Hamburg

In unserer Werkstatt richtet Gitarrenbaumeister Veit Lätsch mit der Unterstützung seines Team alle Saiteninstrumente ein. Einrichten bedeutet für uns alles, was die Spielbarkeit unserer Instrumente abrundet, also Bünde abrichten, Sattelkerben feilen, Saitenlage anpassen, Halskrümmung einstellen und mehr.


So könnt Ihr uns finden: Anfahrt

Reparatur von Streich- und Zupfinstrumenten - Gitarrenreparatur Hamburg

Neben diesen Vorbereitungen für den Verkauf bieten wir aber auch einen Reparatur-Service für Streich- und Zupfinstrumente an. Egal ob Ausbessern von Lackstellen, Leimen von Deckenrissen, ergänzen fehlender Intarsien -  alles ist machbar.  Außerdem können wir alte Instrumente restaurieren oder umbauen. Wenn Sie beispielsweise einen Tonabnehmer eingebaut, ein Rechtshänder-Instrument auf links gewendet, einen gebrochenen Hals repariert oder einfach nur die Saitenlage optimiert haben möchten, können wir das gern für Sie realisieren. 

Wie läuft das ab? Am besten rufen Sie uns erst einmal an - unsere Telefonnummer ist  040 - 69 79 75 48. Dann können wir Ihnen bereits eine erste Einschätzung geben. Um Ihnen eine genauere Kosten- und Aufwandseinschätzung zu geben, müssen wir das Instrument aber vor Ort begutachten können. Entweder schicken Sie es uns zu oder bringen es persönlich vorbei.

Wir machen Ihnen ein Angebot zum Festpreis! Anschließend können Sie sich entscheiden, ob Sie den Reparaturauftrag erteilen möchten oder nicht. Wenn der Gitarrenbaumeister mit der Reparatur fertig ist, schicken wir Ihr Instrument an Sie zurück oder geben Ihnen Bescheid, damit Sie es abholen können.

____________________________________________________________________________________________________________

 

Einstellen von Instrumenten

 

Unabhängig von der Preisklasse eine Instrumentes kann man die Bespielbarkeit und den Klang fast immer mit wenig Aufwand optimieren. Schmerzende Fingerkuppen gehören damit der Vergangenheit an. Darüberhinaus kann man auf einem gut eingestellten Instrument durch alle Lagen deutlich schneller spielen, ohne dafür scheppernde Saiten in Kauf nehmen zu müssen.  

 

Hardanger Fiedel

 

Für die Saitenlage bei Gitarren empfiehlt unser Meister:

Stahlsaiten: hohes E 1,8 mm bis 2,0 mm; tiefes E 2,2 mm bis 2,5 mm.

Nylonsaiten: hohes E 2,8 mm bis 3 mm, tiefes E 3,5 mm bis 4,0 mm.

Zu beachten ist, daß die optimale Saitenlage von Instrument zu Instrument unterschiedlich ist, da u.a. die Saitenspannung und wie die Bünde abgerichtet sind eine Rolle spielt! Hier ist Gefühl und Herantasten gefragt.

 


Service für Zungeninstrumente

Auch Zungeninstrumente wie Harmonicas, Shrutiboxen und Harmonien sind bei uns gut aufgehoben: von Wartung bis zu Stimmarbeiten und Reparaturen ist alles machbar, wie Roland in diesem Video erklärt.

 


 

In diesem Video haben wir den Einbau zweier neuer Tonabnehmer in den Balalaika-Bass von Katzenjammer dokumentiert. 10 Tage vor der Europatour rief die Band uns an, ob wir noch schnell die verbaute Technik komplett ersetzen könnten. Harald, der Tontechniker der Band, hatte sich geweigert, den Bass weiter abzumischen, da jemand einen E-Gitarrenpickup darin verbaut hatte, der darüberhinaus schief auf der Decke saß, so dass die tiefste Saite extrem laut, die anderen extrem leise waren. Wir haben zwei separate, unabhängig voneinander abmischbare Tonabnehmersysteme in den Bass eingebaut. Einen elektromagnetischen Humbucker für die Rocknummern der Band und einen Piezotonabnehmer für die Akustikstücke. Seither mischt Harald den Bass mit zwei Kanälen. Gerade auf den großen Festivals mit einigen 10.000 Leuten kann er nun ohne Feeback einen naturalistischen Sound erzeugen, indem er den Humbucker für die Lautstärke nutzt und über den Piezo-Tonabnehmer einige Höhen in die Klangfarbe mischt.